FRANKREICH

Unsere Handelsbildschirme für den französischen Markt ermöglichen die Verfolgung des stark vernetzten französischen Markts. Hierfür verwenden wir Daten aus einer Vielzahl von Quellen wie beispielsweise RTE-Marktdaten.

Der Strommarkt in Frankreich:

Der Strommarkt in Frankreich kombiniert im hohen Maß Stromflüsse über verschiedene Verbindungsleitungen. Dies bietet in einem Markt, der stark von Kernkraftwerken abhängig ist und in dem in den Wintermonaten sowie bei bestimmten Ereignissen in den Sommermonaten hohe Nachfragespitzen auftreten können, die notwendige Flexibilität.

Beeinflusst wird dieser Markt durch den Transfer von Stromüberkapazitäten aus erneuerbaren Energien aus Spanien und Deutschland, was sich auf die Gesamtpreise auf dem Markt auswirkt.

In den Ausgleichsmärkten in Frankreich sind im Allgemeinen moderate Preise zu sehen. So können diese Ausgleichsmärkte für den Umgang mit Marktrisiken genutzt werden. Auf diese Weise können Prognosen zum möglichen Profil des Ungleichgewichts durchgeführt werden, die durch die geringere Volatilität des Markts vereinfacht werden.

Struktur unseres Produktangebots:

 

Die Handelsbildschirme für den französischen Markt enthalten Marktberechnungen und Daten aus verschiedenen Quellen. Der Markt wird noch transparenter und die preistreibenden Faktoren auf dem Markt lassen sich besser verfolgen.

Die Daten sind in allen Einheiten des Zielmarkts verfügbar, um die Erzeugung, Kapazität, Verfügbarkeit und Integration detaillierter Ansichten zu Stromverbindungsleitungen aufzuzeigen. Die GFS-Wettervorhersagedaten stellen hierfür weitere ergänzende Details zur Verfügung.

Dieses System beinhaltet Prognosen für den Stromanteil aus erneuerbaren Energien sowie Echtzeitberechnungen des Nettoungleichgewichts des Markts.